Anzeige

Last Knights – Die Ritter des 7. Ordens

Last Knights - Die Ritter des 7.Ordens

Der Film spielt in einem Königreich in Europa im Mittelalter. Dort herrscht ein König, der einen machtgieren und gnadenlosen Minister hat. Ein anderer Minister will sich ihm widersetzen und wird dafür zum Tode verurteilt. Sein eigener Ritter soll das Urteil vollstrecken. Anschließend wird der Ritter geächtet und dieser verfällt in eine tiefe Depression.
Nach dem er sich halbwegs erholt gibt es für ihn nur mehr einen Weg: Rache zu nehmen. Der Film wurde 47 Ronin nachempfunden und auf eine europäische Ebene transportiert.

Filmdaten

FilmLast Knights - Die Ritter des 7. Ordens
Genre: Abenteuer
FSK-Angabe:ab 16
Erscheinungsdatum DVD:19.10.2015
Filmlänge:110 Minuten
Produzenten:Luci Kim
Regisseur(e):Kazuaki Kiriya
Schauspieler:Dave Legeno
Shohreh Aghdashloo
Ayelet Zurer
Aksel Hennie
Cliff Curtis
Clive Owen
Morgan Freeman

Trailer

Trailer 1

Details

Filmverlauf

Handlung

In einem Königreich herrscht ein Kaiser, der einen machtgierigen und gnadenlosen Minister hat. Dieser ist seine rechte Hand und erbarmungslos gegenüber seinen Fürsten. Einer davon, der Meister von Raiden (Clive Owen). Sein Meister (Morgan Freeman) will sich aber ihm widersetzen und akzeptiert die Ausbeutung nicht mehr. Wegen seiner Widersetzung wird er zum Tode verurteilt und sein eigener Ritter, Raiden muss die Enthauptung durchführen. Die Familie Bartok, zu der sein Meister gehört wird dadurch zerschlagen und der Ritter geächtet. Dennoch hat der Meister Angst vor dem Ritter und befiehlt, den Ritter ständig zu beobachten.

Der Ritter aber kann mit seiner Tat nicht leben und verfällt dem Alkohol, so lange bis er sein gesamtes Hab und Gut verspielt und versäuft. Seine Frau verlässt ihn und sein Leben scheint verwirkt zu sein. Das alles geht so lang nach unten für ihn, bis der Minister endlich davon überzeugt ist, dass der Ritter ihm keine Gefahr mehr darstellt.
Doch dann steht der Ritter wieder auf und er uns seine geächteten Freunde stehen kurz davor einen geheimen Plan auszuführen, um Rache zu üben.

Bewertung und Kritik

Filmkritik

Man sollte verstehen, dass der Film einem typisch japanischen Film nachempfunden ist. Bei dem japanischen Original, das sich auf eine Legende stützt, geht es um Familienehre, um Minister und Kaiser. Ebenso um Verstoßene, die die Familienehre wieder herstellen wollen. Das sind alles sehr typische asiatische Elemente.

Unter diesem Blickpunkt betrachtet, wirkt die Geschichte sehr verständlich. Der Handlungsstrang ist relativ kurz und gesamtheitlich betrachtet, nicht wirklich schlecht. Dennoch ist die Geschichte nicht sehr besonders. Der Film ist zu Beginn noch ganz gut und die Dialoge sehr gelungen, im Mittelteil, der den Abstieg des Ritters darstellt, dann doch etwas zäh. Zum Schluss, wo die Kampfszenen sind kann der Film zwar wieder an Fahrt aufnehmen, ist aber nicht wirklich besonders. Es ist für Hollywood nichts wirklich Bombastisches dabei.

Morgan Freeman macht den Film zu Beginn stark. Clive Owen ist auch passend in seiner Rolle, aber ihm textete man keine besonders guten Dialoge. Die anderen sind auch ganz gut, dennoch sind sie nicht wirklich mitreißend. Insgesamt ist die schauspielerische Leistung doch mit das Beste in diesem Film.

Von der Vertonung und dem Bild ist der Film eher gut.

Unser Fazit zum Film:

Man kann den Film getrost als gut betrachten. Er ist sicher nicht sehr gut, oder ausgezeichnet, aber er ist für einen Ritterfilm, der auf eine japanische Geschichte basiert, dann doch ganz gelungen. Für amerikanische und europäische Verhältnisse ist genau dieser Aspekt etwas unüblich, da wir mehr Action und mehr verworrene Geschichten gewohnt sind. Ansonsten ist der Film über die gesamte Länge nie wirklich fad, obwohl man, wie erwähnt etwas bessere Action, interessante Kamerafahrten oder mehr Spezialeffekte hätte einbauen können.
Die Schauspieler waren ganz überzeugend, aber stellenweise nicht sehr mitreißend. Insgesamt war der Film mehr als ok. Man kann ihn sich ruhig mal anschauen und macht damit nichts verkehrt.

Filmbewertung

Technische Aspekte:
Ton und Musik: 8/10
Kamera und visuelle Effekte: 7/10
Kulisse und Kostüme: 7/10
Schauspielerische Leistung:
Schauspieler: 8/10
Film und Drehbuch:
Geschichte und Handlung: 6/10
Dialoge: 7/10
Genrevergleich und Erwartungshaltung:
Dem Genre entsprechend: 5/10
Erwartungshaltung erfüllt: 6/10
Filmalter: - 0
Gesamtbewertung: 6.56/10

Filmverfügbarkeit

Start im Kino ... Start im Kino: nicht im Kino erschienen
Start auf DVD / VoD / Blu-Ray ... Start auf DVD / VoD / Blu-Ray: 19.10.2015
Start im Pay-TV / VoD-Abo ... Start im Pay-TV / VoD-Abo:
Start im Free-TV ... Start im Free-TV:

Start auf DVD / VoD / Blu-RayStart im Pay-TV / VoD-AboStart im Free-TV
Jän Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jän 1Feb 1Mär 1Apr 1Mai 1Jun 1Jul 1Aug 1Sep 1Okt 1Nov 1

Kommentar schreiben