Anzeige

Die erste Woche in 2018 und viele Premieren (Kino und TV)

Filmstarts Jänner1 2018

Die erste Woche des Jahres 2018 hat begonnen und ich wünsche euch allen ein gelungenes Jahr 2018. Vorallem natürlich viel Glück und Gesundheit, aber auch sonst so, was ihr euch wünscht 🙂 Wir haben eine echt starke Woche vor uns, was Filme betrifft. Es kommen im TV so viele Neustarts diese Woche, wie sonst noch nie. Ganz genau findet ihr alle Empfehlungen in der Wochenvorschau und die üblichen Starts im Kino oder auf DVD/Blu-Ray in unserem Filmkalender.

Hier nun aber zu den Neustarts in dieser Woche:

[Kino] Greatest Showman


Hugh Jackman spielt hier wieder einem sehr interessanten und gut bewerteten Film mit. Er wirkt komischerweise auch um einiges jünger. Es ist ein Musik-Tanz-Drama. Gezeigt wird das Leben, des „Erfinders“ des Showbusiness. Er erfand am Anfang des 19. Jahrhunderts sowas, wie einen Wanderzirkus mit diversen Artisten, Künstler und kuriosen Menschen. Der Film hat viele gute Schauspieler und sollte ein angenehmer Streifen werden. Die Bewertungen sind bisher ziemlich gut.

[Kino] Insidous: The Last Key


Die Horrorfilmreihe Insidious war mit den ersten beiden Teilen sehr stark. Der dritte Teil der Reihe der dann ganz andere Hauptcharaktere hat und angeblich die Vorgeschichte zu den ersten beiden Teilen sein soll war dann um einiges schwächer. Dennoch gibt es wieder einen neuen Teil. Auch dieser hat als Erzählstrang wieder mit dem dritten Teil zu tun und weniger mit den ersten beiden Teilen. Die alte Frau, die auch Geister sehen kann und ins Geisterreich gehen kann, erzählt hier eines ihrer bisherigen Begegnungen mit einem verfluchten Haus. Der Trailer ist etwas seltsam, zumindest von der Vertonung und ist dennoch etwas eigen. Hoffen kann man nur, dass der Film besser ist, als der Trailer und besser als Teil 3. Der Film geht weltweit fast gleichzeitig in den Kinos, deshalb gibt es noch nirgends Meinungen zu diesem Film.

[TV] Deadpool


Der Film kommt Montag und auch Dienstag ins TV. Wobei die Version am Dienstag, die später gespielt wird vielleicht interessanter ist, weil dieser ziemlich sicher weniger beschnitten ist. Deadpool ist ein Komikverfilmung von Marvel, mit einem Helden, der ziemlich viele Sprüche klopft. Hier jagt ein Spruch den nächsten und viele davon sind witzig. Die Handlung ist etwas actionlastig und die Geschichte dahinter ok. Am besonderen ist die Art, wie er seine Gegner ausschaltet und was er dazu jedes Mal zu sagen hat. Ein guter Film, der große Erfolge an den Kassen feierte.

[TV] The Walk


Die Geschichte dieses Films ist schnell erklärt, aber die Handlung und wie der Film erzählt wird, machen diesen Film besonders sehenswert. Es geht um einen jungen Franzosen, der sein Leben als Straßenakrobat verbringt. Er will aber im wahrsten Sinne des Wortes hoch hinaus. Er möchte besondere Drahtseilakte vollbringen. Ganz besonders möchte er, zwischen den World Trade Center Gebäuden in New York hin und zurück balancieren. Das ist natürlich illegal, aber er möchte es jedem beweisen. Ohne Sicherung in dieser Höhe und bei den herrschenden Winden geht er das Wagnis ein. Ein schöner Film.

[TV] Die Coopers – Schlimmer geht Immer

Von diesem Film haben wir noch keinen Trailer, aber der Film ist dennoch ganz witzig gemacht und schön anzusehen. Ist eine eher klassische Komödie einer Familie, die einen ziemlich miesen Tag erlebt und bei jedem einzelnen irgendwas total schief läuft. Die Besetzung mit Steve Carell und Jennifer Garner machen den Film gut und auch die Kinder kennt man. Komödien mit Steve Carell sind meistens nicht schlecht, so auch dieser Film.

[TV] How to Be Single

Eine Partykomödie mit Leslie Mann, Alison Brie, Rebel Wilson und Dakota Johnson. Eine von ihnen ist wieder Single und möchte das Leben als solche wieder erlenen. Als so einfach stellt sich das dann nicht heraus, obwohl ihre Schwester und Freundinnen das Leben als Single ja angeblich so feiern. Der Film möchte in Richtung witziger Frauenparty-Komödie tendieren und entwickelt sich aber auch als ein leichter Beziehungsfilm, der einen durchaus unterhalten kann.

[TV] Crimson Peak

Das Setting dieses Mystery-Horrorfilms hat so einen leicht edlen britischen Touch, der aber ständig mit einem dunklen Geheimnis im Hintergrund die Spannung aufrecht hält. Man weiß nicht so Recht, ob Geister oder einfach irgendwelche Psychosen oder andere Dinge dahinter stecken. Das Haus, das Ambiente und die Schauspielerwahl machen den Film zu einem interessanten Vertreter dieses Genres. Insgesamt ist es nicht der stärkste Film aus dem Genre, aber ein interessanter Film, den man gesehen haben kann.

Abgesehen von diesen Filmen kommen noch mehrere gute Filme im Laufe der Woche. Insgesamt kann man jeden Abend hier gut Fernschauen. Wer viele der Filme nicht kennt, programmiert euch doch die Recorder und zeichnet euch ein paar dieser Filme auf. Ihr macht fast mit keinem von hier was falsch. Viel Spaß und einen guten Einstieg ins neue Jahr!

Hinterlasse ein Kommentar

Jetzt als Erster kommentieren

avatar