Anzeige

47 Ronin

47 Ronin

Einst lebte in Japan ein Fürst, der mit Hilfe von Magie den Oberhaupt der Samurai dazu brachte Selbstmord zu begehen. Er nahm auch daraufhin mit dem Segen des Shoguns dessen Tochter zu Frau und verbannte die übrige Samuraigilde, die darauf hin zu Ronin (Abtrünnige) erklärt wurden. Es beginnt ein Kampf der 47 Ronin gegen Zauberei, Magie und andere Gegner, um die Ehre wieder herzustellen und den Fürsten zu bestrafen und seine Herrschaft zu beenden.

Filmdaten

Film47 Ronin
Genre: Fantasy
Abenteuer
FSK-Angabe:ab 12
Erscheinungsdatum Kino:30.01.2014
Erscheinungsdatum DVD:27.05.2014
Filmlänge:118 Minuten
Produzenten:Scott Stuber
Pamela Abdy
Eric McLeod
Regisseur(e):Carl Erik Rinsch
Schauspieler:Cary-Hiroyuki Tagawa
Jin Akanishi
Rinko Kikuchi
Tadanobu Asano
Kō Shibasaki
Hiroyuki Sanada
Keanu Reeves

Trailer

Trailer 1

Details

Filmverlauf

Handlung

Die Geschichte spiel sich in Japan um 1700 statt. Es gibt ein Gruppe Samurai. Diese dienten einem Fürsten. Der Fürst wird von dem Bösen dieser Geschichte „ermordet“ und dieser wird der neue Fürst und nimmt sich dabei gleich die Tochter des Fürsten zur Frau. Diese verliebt sich auch noch in den tragischen Helden dieser Geschichte, Kai. Er ist ein Halbblut mit besonderen Fähigkeiten. Dieser und die gesamten Samurai des Fürsten werden verbannt und als Ronin abgestempelt. Die 47 Ronin müssen sich nun aufraffen und Rache üben an ihrem ermordeten Fürsten. Es geht wie bei solchen japanischen Filmen oft um Ehre, um Treue, Untergebenheit und um damit verbundene Kraft und Macht. Kämpfe und Prüfungen müssen bestritten werden, bis die 47 Ronin ihr Ziel erreichen.

Bewertung und Kritik

Filmkritik

Der Film hat eine tolle Kulisse, schöne Kostüme und kann einen wirklich in die typisch japanische Welt versinken lassen. Die Handlung wirkt gut und nachvollziehbar. Dennoch wirken die Szenen teilweise zu kurz und zu wechselhaft. Der Film versucht, wie andere japanische Filme mit langsamen Szenen, in denen nicht sehr viel geredet wird, Emotionen aufzubauen, Gefühle zu vermitteln und ist anders als andere Heldenfilme aus Hollywood, wo coole freche Sprüche den Helden stark wirken lassen. Wenn man ihn mit anderen in Japan spielenden Heldenfilme vergleicht, wie  Hero, Tiger & Dragon  oder gar Last Samurai kann man nicht sagen, dass dieser Film es besser gemacht hat. Bis er in die Gänge kommt, wird man etwas auf die Folter gespannt, im Mittelteil wird es spannender und der Schluss ist eher unerwartet.
Die Dialoge sind ok, die Handlung ist gut, die Musik passt zum Film und der Ton ist auch sehr gut gemacht. Die Kampfszenen sind für meinen Geschmack zu kurzweilig und die Kameraführung teilweise genau dabei zu schnell, sodass man Details aus dem Auge verliert. 3D-Animationen und Effekte sind auch nicht schlecht, aber auch da sind mir diese zu wenig „bildgewaltig“, man hat einfach öfter schon viel Besseres gesehen. Man hätte das auch epischer machen können. Keanu Reeves kämpft wie immer gut, aber er kann auch nicht wirklich glänzen in diesem Film, da ihm die Rolle nicht viele Möglichkeiten gibt dazu. Die meisten anderen Schauspieler hätte ich ohne sie im Internet zu suchen, nicht erkannt.

Unser Fazit zum Film:

Der Film ist nicht schlecht, aber ein Meisterwerk ist er wohl auch nicht. Für Fans von Keanu Reeves, oder von denen die auf mystische Heldengeschichten stehen, ist der Film empfehlenswert. Ich hatte nicht das Gefühl enttäuscht worden zu sein, aber sonderlich beeindruckt war ich hinterher auch nicht. Will man etwas Gutes erzählen, folgt einfach zu oft ein „aber“. Ich habe nicht sehr viel von dem Film erwartet und wurde somit auch nicht enttäuscht. Ein wenig mehr Action hätte ich nach dem Trailer vermutet. Insgesamt ein entspannter Fernsehabend. Habe schon viel Schlimmeres gesehen

Filmbewertung

Technische Aspekte:
Ton und Musik: 9/10
Kamera und visuelle Effekte: 9/10
Kulisse und Kostüme: 9/10
Schauspielerische Leistung:
Schauspieler: 7/10
Film und Drehbuch:
Geschichte und Handlung: 8/10
Dialoge: 8/10
Genrevergleich und Erwartungshaltung:
Dem Genre entsprechend: 8/10
Erwartungshaltung erfüllt: 7/10
Filmalter: - 0.2
Gesamtbewertung: 7.65/10

Filmverfügbarkeit

Start im Kino ... Start im Kino: 30.01.2014
Start auf DVD / VoD / Blu-Ray ... Start auf DVD / VoD / Blu-Ray: 27.05.2014
Start im Pay-TV / VoD-Abo ... Start im Pay-TV / VoD-Abo:
Start im Free-TV ... Start im Free-TV:

Start im KinoStart auf DVD / VoD / Blu-RayStart im Pay-TV / VoD-AboStart im Free-TV
Jän 14Feb 14Mär 14Apr 14Mai 14Jun 14Jul 14Aug 14Sep 14Okt 14Nov 14Dez 14Jän 15Feb 15Mär 15Apr 15Mai 15Jun 15Jul 15Aug 15Sep 15Okt 15Nov 15Dez 15
als Stream (Video on Demand)

Kauf

Verleih

im Abo / PayTV

kostenlos

als Medium (DVD, Blu-Ray)

Kauf

im Verleih

im Leih-Abo

Kommentar schreiben