Anzeige

Das erstaunliche Leben des Walter Mitty

Das erstaunliche Leben des Walter Mitty

Der Film zeigt ein weniger erstaunliches, aber bildgewaltiges Leben des Walter Mitty. Er sucht für seine Zeitung den Fotografen, der ihm das Coverfoto liefern soll. Auf der Reise nach ihm, erlebt er mehrere Geschichten.

Filmdaten

FilmDas erstaunliche Leben des Walter Mitty
Genre: Drama
FSK-Angabe:ab 6
Erscheinungsdatum Kino:01.01.2014
Erscheinungsdatum DVD:29.04.2014
Filmlänge:114 Minuten
Produzenten:Samuel Goldwyn Jr
John Goldwyn
Stuart Cornfeld
Ben Stiller
Regisseur(e):Ben Stiller
Schauspieler:Kristen Wiig
Sean Penn
Shirley MacLaine
Ben Stiller

Trailer

Trailer 1

Details

Filmverlauf

Handlung

Walter Mitty ist ein typischer Büromensch. Mit einem 08/15-Job in einer Großstadt rennt er immer mit seinem Aktenkoffer umher. Die Welt scheint zu leben und sein Leben scheint sich lediglich abzuspielen. Er wirkt nicht nur so, als würde er verloren im Raum stehen, sondern er tut das auch dauernd. Herr Walter Mitty hat ständig Tagträume, gut inszenierte Tagträume, aber sie sind sein ständiger Begleiter. Er erlebt nicht wirklich was, sondern stellt sich das meistens nur vor. Das war nun keine Kritik, das ist die Handlung. Irgendwann passiert Herrn Walter Mitty etwas bei seiner Arbeit, dass ihn dazu bringt sein fades Leben mal umzukrempeln und sich auf eine Weltreise zu begeben, nur um eine verloren gegangene analoge Fotografie auf einen Film zu finden. Denn er entwickelte für den Verlag, wo er arbeitet, noch analoge Bilder. Angeblich das beste Bild, dass der Star-Fotograf dieser Zeitschrift je geschossen habe und das nun das Cover der Zeitschrift zieren soll. Es führt ihn um die Welt und Walter verändert sich natürlich dadurch. Wie in den meisten Filmen mit solchen Geschichten, gibt es auch eine zweite Handlung mit einer Liebesgeschichte, zwischen ihm und seiner Arbeitskollegin. Man wird dazu verleitet immer zu denken, was nun als nächstes kommen mag und was wohl auf diesem einen Foto drauf ist. Darum geht es.

Bewertung und Kritik

Filmkritik

Ben Stiller und alle anderen Schauspieler spielen ihre Rollen sehr gut. Ben Stiller schafft es, Walter Mitty, gut zu verkörpern. Sean Penn hat im Film lediglich eine Nebenrolle und kommt zum Schluss erst vor. Die andere spielen ganz nett, aber man hat das Gefühl, dass 85% der Zeit Ben Stiller am Schirm ist. Gut, so ist das bei so Romanverfilmungen, die einem mehr Eindrücke wiedergeben wollen, als interessante Handlungen. Was sehr schön gelungen ist, ist die Kulisse und die Schauplätze, sowie die Kamera. Man hat wirklich was zu sehen bei dem Film. Dialoge waren ok, nicht wirklich besonders. Ist mir nicht wirklich was besonderes hängen geblieben hinterher, aber als Ganzes dennoch passend. Nach dem Film denkt man vielleicht ein wenig über das eigene Leben nach und ob man doch nicht nur ein kleiner „Walter Mitty“ ist

Filmbewertung

Technische Aspekte:
Ton und Musik: 7/10
Kamera und visuelle Effekte: 9/10
Kulisse und Kostüme: 8/10
Schauspielerische Leistung:
Schauspieler: 7/10
Film und Drehbuch:
Geschichte und Handlung: 5/10
Dialoge: 6/10
Genrevergleich und Erwartungshaltung:
Dem Genre entsprechend: 6/10
Erwartungshaltung erfüllt: 4/10
Filmalter: - 0.2
Gesamtbewertung: 5.93/10

Filmverfügbarkeit (Test)

Start im Kino ... Start im Kino: 01.01.2014
Start auf DVD / VoD / Blu-Ray ... Start auf DVD / VoD / Blu-Ray: 29.04.2014
Start im Pay-TV / VoD-Abo ... Start im Pay-TV / VoD-Abo:
Start im Free-TV ... Start im Free-TV:

Start im KinoStart auf DVD / VoD / Blu-RayStart im Pay-TV / VoD-AboStart im Free-TV
Jän 14Feb 14Mär 14Apr 14Mai 14Jun 14Jul 14Aug 14Sep 14Okt 14Nov 14Dez 14Jän 15Feb 15Mär 15Apr 15Mai 15Jun 15Jul 15Aug 15Sep 15Okt 15Nov 15Dez 15
als Stream (Video on Demand)

Kauf

Verleih

im Abo / PayTV

kostenlos

als Medium (DVD, Blu-Ray)

Kauf

im Verleih

im Leih-Abo

Kommentar schreiben