Anzeige

Die Tribute von Panem Mockingjay Teil 2 – Infos und Filmkritik

Die_Tribute_von_Panem_Mockingjay_Teil2_Trailer_Jennifer Lawrence

Die Tribute von Panem Mockingjay Teil 2 kommt nächste Woche offiziell auf DVD und Blu-Ray raus. Wir haben den Film diese Woche schon sehen dürfen und wollen euch natürlich auch darüber berichten. Der Film ist der letzte Teil der Filmreihe und beendet somit Die Tribute von Panem. Die Geschichte wurde auf 3 Teile aufgeteilt, wobei der letzte ein Zweiteiler ist und dieser ist, über den wir hier schreiben.

Im letzten Teil der Reihe musste der Spotttölpel (auf Englisch Mockingjay), aka Jennifer Lawrence wieder als Teil der Rebellion sich gegen das Kapitol stellen und versuchen diese einzunehmen und den angefachten Krieg zu beenden.

Hier könnt ihr nun mehr Infos zum Film, samt Trailer, Filmverlauf und Kritik lesen:

Die Handlung in Die Tribute von Panem – Mockingjay 2

Der Film spielt nahtlos weiter an Teil 1. Peter (Josh Hutcherson) ist immer noch verwirrt und liegt auf der Krankenstation. Das Kapitol hat ihm eine Gehirnwäsche verpasst und es dauert, bis er sich halbwegs davon erholt. Er erkennt immer noch nicht, wer die Guten sind.

Gleichzeitig geht der Krieg weiter und die Rebellen unter der Führung von Präsidentin Alma Coin (Julianne Moore) wollen die Völker alle Distrikte vereinen. Dazu muss Katniss (Jennifer Lawrence) wieder Propaganda Videos drehen und die Bezirke besuchen, um als Symbol des Widerstands den Soldaten Mut zu machen. Auf der anderen Seite macht Präsident Snow (Donald Sutherland) gegensätzliche Videos. Im Kampf um die Meinung und damit die Zugehörigkeit des Volkes kämpfen sich die Rebellen in Richtung Kapitol und wollen versuchen diesen zu stürmen. Der Film spitzt sich auf dieses Ereignis zu und zeigt dabei die Beziehung von Katniss zu Peter, von der Art wie die Rebellen kämpfen und welche Mittel sie selbst bereit sind zu wählen, um diesen Krieg zu gewinnen.

Das Ende verrate ich hier nicht, aber es hat ein Ende und zwar kein offenes.

Kritik zum Film Tribute von Panem – Mockingjay 2

Vergleicht man alle vier Teile miteinander, so waren wohl Teil 1 (The Hunger Games) und Teil 2 (Catching Fire), die Teile die etwas kreativer und futuristischer gemacht waren und sich mehr auf die Handlung konzentriert haben und Teil 3 (Mockingjay 1) und 4 (Mockingjay 2) wurden dann etwas kämpferischer und dramatischer, aber auch persönlicher. Vielleicht sind die ersten beiden Teile, die etwas klassischeren, die auch wirklich was mit den Hungerspielen zu tun hatten, aber Teil 3 und 4 setzten die Geschichte logisch fort.

Die Charaktere und auch die Geschichte wandelten sich. Persönlich gefielen mir die ersten beiden Teile besser, weil hier die außergewöhnliche Geschichte der Hungerspiele direkt vorhanden war und man auch mal überrascht wurde im Film. In den letzteren Teilen, so wie auch in diesem Teil, war die Handlung sehr geradlinig und vorhersehbar. Der Film baut stark auf das Endereignis auf. Zu Beginn war die Erwartungshaltung etwas hoch, dann flachte es zur Mitte hin ab und nahm in Richtung Schluss  mit mehr Action und Spannung wieder an Fahrt an. Das tat dem Film auch gut.

Er versucht den Zwiespalt in Katniss darzustellen, diese persönlichen Probleme und Gefühle im Verhältnis zu setzen, mit dem Schicksal aller, für den sie zu kämpfen hat. Ein wenig wirkte es dann Stellenweise wie ein krampfhafter Versuch Gefühle rüber zu bringen. Dieses ständige Betonen der Bürde, anstatt einer breiteren, anspruchsvolleren Handlung mit vielleicht etwas zitatwürdigeren Dialogen ließen den Film über längere Strecken etwas monton wirken. Jennifer Lawrence war aber, wie zu erwarten, ganz stark, trotz der Dialoge, die man ihr geschrieben hat.

Technisch gesehen war der Film aber ziemlich gut. Tontechnisch haben wir diesen in 5.1 gesehen und gehört und der ist wirklich gut abgemischt. Toller Surround-Sound für daheim. Ein wenig mehr Musik hätte er vertragen. Auch vom Bild und der Kameraführung konnte man nichts zum Aussetzen finden. Beim Thema Kostüme und Makeup haben uns aber die ersten beiden Teile viel mehr überzeugt. So „gewöhnlich“ hätte es dann doch nicht sein müssen im letzten Teil.

Technische Aspekte:
Ton und Musik: 9/10
Kamera und visuelle Effekte: 9/10
Kulisse und Kostüme: 6/10
Schauspielerische Leistung:
Schauspieler: 9/10
Film und Drehbuch:
Geschichte und Handlung: 8/10
Dialoge: 7/10
Genrevergleich und Erwartungshaltung:
Dem Genre entsprechend: 9/10
Erwartungshaltung erfüllt: 7/10
Filmalter: - 0
Gesamtbewertung: 8.13/10

Fazit zu Die Tribute von Panem – Mockingjay 2

Wer sämtliche Teile bisher gesehen hat, für den ist Mockingjay 2 ein Pflichtfilm. Der Film schließt die Geschichte an sich gut ab und ist in der Gesamtreihe ein würdiges Ende. Dennoch wandelt sich die Filmreihe im Laufe der 4 Filme recht stark. Das Futuristische, überraschend Clevere gespickt mit hübschen jungen Menschen in extravaganten Kostümen, die für eine dekadente Gesellschaft ihr Leben zur Show machen, flacht von Teil zu Teil mehr ab. Die Charakter der einzelnen Hauptdarsteller kommen dabei immer mehr in den Vordergrund und die persönliche Geschichte derer, verknüpft sich immer mehr mit dem Schicksal aller. Der Film ist stark gespielt und die Schauspieler holen das Beste, was man aus diesem eher sprunghaften Drehbuch mit knappen Dialogen nur rausholen kann, raus.

Die Geschichte ließ die Handlung im letzten Teil sehr geradlinig wirken und trotz der sehr guten technischen Umsetzung, fesselt der Film einen nicht so stark wie die anfänglichen Teile, dafür bietet er zu wenig Überraschungen. Eine Empfehlung bekommt der Film von uns auf jeden Fall, eben als Gesamtfilm in der Reihe. Als Einzelfilm betrachtet, hätte man wohl einiges besser machen können.

FilmDie Tribute von Panem Mockingjay Teil 2
Genre:Action
Science-Fiction
FSK-Angabe:ab FSK ab 12 freigegeben
Erscheinungsdatum Kino:19.11.2015
Erscheinungsdatum DVD:21.03.2016
Filmlänge:137 Minuten Minuten
Produzent:Nina Jacobson, Jon Kilik
Regisseur:Francis Lawrence
Schauspieler:Jennifer Lawrence
Josh Hutcherson
Liam Hemsworth
Sam Claflin
Jena Malone
Julianne Moore
Donald Sutherland

Ähnliche Beiträge

96 Hours taken 3 – Filmkritik 96 Hours taken 3 ist nicht gerade der einfallsreichste Titel für einen Film, aber man weiß zumindest auf Anhieb was gemeint ist. Liam Neeson hat in de...
The Revenant – Der Rückkehrer – Infos,... Wir haben The Revenant - Der Rückkehrer gesehen und wollen euch darüber berichten. Der Film hat Leonardo DiCaprio (Inception, Aviator, Blood Diamond, ...
Star Trek Beyond – Infos, Trailer und Kritik Star Trek Beyond läuft im Kino aktuell und wir haben ihn gesehen. Der neue Teil von Star Trek war wieder ein gelungener Nachfolger der Star Trek-Filme...
RoboCop – die Neuverfilmung 2014 Der Blechmann steht wieder vor der Kamera. Der harte Hüter des Gesetzes, halb Mensch halb Maschine präsentiert sich in einem neuen Outfit, dass ihm ve...
The Walk – Infos zum Film und Filmkritik Wir haben uns viele Filme angesehen in letzter Zeit unter anderem das Drama: The Walk. Der Film ist mit Joseph Gordon-Levitt (World War Z, Departed un...
A World Beyond – Filmkritik Disney Pictures hat mit a World Beyond vor kurzem einen Film auf DVD und Blu-Ray raus gebracht. Wir haben den vor ein paar Tagen gesehen und wollen eu...

Hinterlasse ein Kommentar

1 Kommentar auf "Die Tribute von Panem Mockingjay Teil 2 – Infos und Filmkritik"

avatar

Sortieren nach:   neueste | älteste | meist gevotet
trackback

[…] dem Release von Tribute von Panem Mockingjay Teil 2 auf DVD und Blu-Ray bringt Studiocanal auch eine Complete Collection* raus. Fans und Sammler sei diese Kollektion […]

wpDiscuz