Anzeige

YouTube – zur Primetime mehr Zuseher als TV-Sender

YouTube-logo-TV

In den USA, gab die YouTube-CEO Susan Wojcicki bekannt, dass Sie froh darüber ist, dass YouTube zur Primetime mehr Zuseher zählen darf, als alle Top-Ten-Sendungen aus dem TV zusammen. (quelle The Verdge)
Diese Nachricht kommt nicht von ungefähr, denn vor kurzem gab YouTube bekannt, dass sie schon bald auch normale TV-Inhalte über YouTube zeigen wollen (. Google, oder wie der Dachkonzern jetzt heiß: Alphabet, rührt nun schon mal die Werbetrommel für die Anzeigenkunden. Natürlich ist YouTube-Werbung immer relevanter für Firmen, da einfach sehr viel Publikum vor You-Tube sitzt.

YouTube vs TV

Der Vergleich zwischen YouTube einer Videoplattform und dem klassischen TV zu machen, ist schon ein wenig, wie Birnen mit Äpfel zu vergleichen. YouTube hat kaum Überschneidungen mit dem klassischen TV. Es gibt dort keine richtig produzierten Shows, keine nennenswerten Live-Übertragungen, keine richtigen Serien, Dokus, Diskussionsrunden,  etc. Was auch gänzlich weg fällt, ist eben eine klassische Orientierung, Sparten und Programme. YouTube ist eigentlich mehr eine Ansammlung an Videos quer durch alle Sparten und alle Branchen.  Jetzt sitzen laut dem CEO mehr Menschen vor YouTube zur Primetime als sonst vor irgend einem Medium.

Aber ist die Anzahl der Personen, die vor YouTube sitzen, für uns ein Merkmal, ob wir das nicht auch tun sollten? Oder was will uns Susan Wojcicki da mitteilen? Die Werbekunden, finden das natürlich super, jetzt wird YouTube-Werbung gebucht, aber ich als Zuseher finde das eher bedenklich. Man mag gegen TV-Sender wettern, aber wenn man sich z.B. unsere Wochenvorschauen anschaut, finden wir im TV doch vieles Sehenswertes, hingegen auf YouTube?

Klar kann man interessante Kanäle abonnieren, rund um die eigenen Hobbys und Interessen (Filme, z.B. unseren Channel :), Videospiele, Musik, LifeStyle, Funny-Videos, Politik, etc.) aber es ist kaum etwas dabei, was einen größeren Wert hat. Die Nutzer mit den größten Abonnenten, die nicht wirklich fachspezifisch sind, reden nur über Belangloses und produzieren es auch dem entsprechend „billig“. Der Unterhaltungswert ist auch dementsprechend niedrig, kurzweilig und auch von der Länge her sehr knapp. Ich sage nicht Sinn frei, aber eben gering. Bei YouTube sitzt man selten 1h vor dem Gerät und betrachtet einen Beitrag. Man konsumiert in einer Stunde vielleicht 30 Beiträge. Es ist wie Zappen, ohne großen Anspruch und ohne zu merken verbraucht man auch schon recht viel Zeit mit Werbung und mit dem Zappen selbst.

Ist YouTube die Zukunft des TV?

Das hätte YouTube gern, aber dafür reicht meiner Meinung nach die Qualität noch nicht und es bietet einem auch keinen Service. Fakt ist, deren Nutzung steigt immer noch an und die klassischen TVs verlieren langsam. Aus Konsumentensicht kann ich aber nur sagen, dass ich mehr von Unterhaltung erwarte, als YouTube mir bieten kann. Ich möchte nicht ohne TV auskommen, dafür gibt es dort noch viel zu viel Gutes. Ohne YouTube möchte ich aber auch nicht mehr, nur möchte ich nicht, dass das eine das andere ersetzt. Ich finde es ebenso befremdlich mir Shows im TV anzuschauen, die witzige YouTube-Videos zeigen, wie ich es befremdlich finde, wenn YouTube meint, ein TV-Sender zu sein, der mir „gute“ Unterhaltung bieten kann. YouTube hat einfach viel zu wenig Regie dahinter und zu viel Algorithmus. Beim TV sitzen zumindest Menschen zusammen und überlegen sich ein passendes Programm, bei YouTube darf ich das selbst suchen, wenn ich nur wüsste wonach.

Ich glaube es wird beides noch lange Zeit geben, nur wird wohl das wirtschaftlich stärkere Medium mehr Marktanteile dazu gewinnen.

Ähnliche Beiträge

Die Oscars 2016 – Die Gewinner (Filme und Sc... Die Oscars 2016 werden heute verliehen. Der wichtigste Filmpreis in der Filmbranche und die ganze Welt schaut hin, so auch wir. In diesem Artikel stel...
Frohe Weihnachten! Wir wünschen euch allen besinnliche Weihnachtstage und erholsame Stunden mit euren Familien! Geht es ruhig an, das Jahr war lang. Auch morgen ist ei...
Die Oscar-Nominierungen 2017   In der Nacht vom Sonntag 26.02 auf den Montag den 27.02 findet die diesjährige Oscar-Verleihung statt. Es wird wieder ein Abend werden, wo a...
Alan Rickman verstorben (Professor Snape aus Harry... Heute am 14.01.2016 ist Alan Rickman verstorben. Er verstarb im Alter von 69 Jahren an einer Krebserkrankung. Der gebürtige Londoner war Film- und The...
Was ein Amerikaner über „Wetten dass…?... Das habe ich heute irgendwo im Netz entdeckt. Sowas von lustig. 🙂 Will Arnett hat zusammen mit Megan Fox  deren neuen Film vorgestellt. Dabei ware...
Die Oscar-Gewinner 2017   Hier findet ihr die Gewinner der Oscars 2017. Es war ein interessanter Abend, bis zum Schluss. Es ist ihnen gerade der wohl wichtigsten Kate...

Hinterlasse ein Kommentar

Jetzt als Erster kommentieren

avatar

wpDiscuz