Anzeige

Der Hobbit 3 – Die Schlacht der Fünf Heere – Filmkritik

Der_Hobbit_3_Trailer

Wir haben schon vor längerer Zeit den Film Der Hobbit – Die Schlacht der Fünf Heere gesehen. Damals sogar im Kino. Leider waren wir damals mit Umzug und anderen Dingen beschäftigt, sodass wir nicht so aktiv waren, wie heute. Da wir im Rahmen unseres Gewinnspiel der besten Filme 2015 auch diesen Film verlosen wollen und werden, möchte ich darüber noch eine Filmkritik schreiben.

Die Schlacht der Fünf Heere ist der dritte Teil von Der Hobbit. Er ist gleichzeitig auch ein Prequel des ersten Teil Der Herr der Ringe. Er ist quasi das fehlende Bindeglied zwischen den Teilen aus Der Hobbit und Der Herr der Ringe. Den Fantasy-Fans erzähle ich damit nichts Neues. Der Film ist schon eine Zeit lang auf DVD und Blu-Ray draußen und noch viel länger als Buch.

Dennoch hier nun die Filmkritik zum Film: Der Hobbit 3 – Die Schlacht der Fünf Heere

Der Trailer zum Hobbit 3 – Die Schlacht der Fünf Heere

Die Geschichte in Der Hobbit 3

Die Zwerge sind im vorherigen Teil Smaugs Einöde bis zum Berg gekommen und haben den Drachen Smaug erweckt. Dieser fliegt raus und greift die Seestadt an. Somit scheint es als hätten die Zwerge das Schicksal der im See gelegenen Stadt besiegelt. Es entfacht eine Schlacht der Seetstadtbewohner gegen den Drachen Smaug und es gelingt ihnen auch ihn zu besiegen. Doch Smaug wird nicht zum einzigen Problem.

Die einzelnen Völker haben von Smaugs Tod gehört und wollen nun alle ihren Anspruch an dem Schatz im Berg Erebor erheben. Doch die sogenannte Drachenkrankheit nimmt Einfluss auf Thorin Eichenschild, dem Oberhaupt der Zwerge und er möchte den ganzen Schatz für sich haben und mit niemandem teilen. Es kommen die Elben und die Menschen und wollen mit den Zwergen verhandeln. Währenddessen entkommt der Zauberer Gandalf und will die Zwerge warnen, vor der Orc-Armee die ebenfalls zum Berg Erebor aufbricht.

Den Rest verrate ich hier nun nicht mehr.

Kritik zum Film: Der Hobbit 3 – Die Schlacht der Fünf Heere

Der Film ist ganz im Stil der anderen Teile. Es sind beeindruckende Schlachten, tolle CGI-Effekte und Animationen sowie sehr detailverliebte Figuren zu finden. Der Filme ist anders als seine Vorgänger mit mehr Action und viel mehr Kämpfe. Man hat einen schönen Übergang gemacht zwischen der Hobbit und der Herr der Ringe.

Von der Vertonung und vom Bild ist es ein wirklicher Genuss. Technisch kann man nichts am Film aussetzen. Auch die Geschichte, die dem Buch folgt, ist eben sehr gut gemacht. Vielleicht ist der Film, auf Grund der vielen Charaktere etwas komplex geworden. Viele der Charaktere sind wichtige Charaktere im Film und besetzen eigentlich alle Hauptrollen und viele von Ihnen haben ihren eigenen kleinen Handlungsstrang, dadurch wirkt der Film Stellenweise etwas überladen . Wenn man sich die vorherigen Teile nicht gut angeschaut hat, wird man vielleicht überfordert sein.

Dennoch haben sie es gut geschafft die viele Handlung in diesen Film schön rein zu packen.

Geschichte und Handlung: 9/10
Dialoge: 9/10
Ton und Musik: 10/10
Kamera und visuelle Effekte: 10/10
Schauspieler: 9/10
Kulisse und Kostüme: 9/10
Erwartungshaltung erfüllt: 9/10
Gesamtbewertung: 9.29

Fazit zum Film: Der Hobbit 3

Als Fan von dieser Filmreihe wird man vom Film begeistert werden. Er ist eben der fehlende Baustein zwischen der Hobbit und der Herr der Ringe-Reihe. Der Film ist sehr actionreich und voller guter Einzelszenen. Man kann sagen, dass das richtig gutes Popkornkino ist. Als Nicht-Kenner der Hobbit-Reihe, sollte man sich die vorherigen Teile anschauen, denn sonst versteht man die Handlung nicht richtig, da es ein fortlaufende Geschichte ist. Das einzige kleine Manko, ist die doch sehr vollgepackte Handlung.

Man kann den Film natürlich nur weiter empfehlen und jedem ans Herz legen, sich die gesamte Reihe anzuschauen. Wir waren begeistert und finden deshalb auch, dass der Film zu den besten Filmen 2015 gehört.

FilmDer Hobbit 3 - Die Schlacht der Fünf Heere
Genre:Fantasy
FSK-Angabe:ab FSK ab 12 freigegeben
Erscheinungsdatum Kino:10.12.2014
Erscheinungsdatum DVD:23.04.2015
Filmlänge:139 Minuten Minuten
Produzent:Peter Jackson
Regisseur:Peter Jackson
Schauspieler:Martin Freeman
Ian McKellen
Richard Armitage
Orlando Bloom
Christopher Lee
Cate Blanchett

Ähnliche Beiträge

Spy – Susan Cooper Undercover – Filmkr... Wir haben vor ein paar Tagen Spy - Susan Cooper Undercover gesehen. Der Film hat uns echt gut gefallen. Endlich mal wieder eine Komödie, bei der man w...
Avengers: Age of Ultron – Filmkritik zum Sup... Ich war ein paar Monate beschäftigt und hatte leider keine Zeit zum Bloggen, aber das geht nun weiter 🙂 Letzte Woche haben wir uns im Kino einen supe...
Ant-Man | Filmkritik zum Marvel-Film Wir haben neulich den Film angekündigt durch den Trailer zu Ant-Man. Nun ist der Film in den Kinos und wir haben ihn uns angesehen. Ich muss sagen, de...
96 Hours taken 3 – Filmkritik 96 Hours taken 3 ist nicht gerade der einfallsreichste Titel für einen Film, aber man weiß zumindest auf Anhieb was gemeint ist. Liam Neeson hat in de...
Southpaw – Infos und Filmkritik Wir haben den Box-Thriller mit Jake Gillenhall gestern gesehen und möchten euch wie immer hier mehr Infos und eine Kritik zum Film geben. Southpaw hei...
Der Medicus – bildgewaltiger Film aus Deutsc... Ein bildgewaltiger Abenteuerfilm, der einen in die Welt des Orients um 1000 n. Christus entführt. Nach dem ich diesen Film gesehen habe und nun hier e...

Hinterlasse ein Kommentar

3 Kommentare auf "Der Hobbit 3 – Die Schlacht der Fünf Heere – Filmkritik"

avatar

Sortieren nach:   neueste | älteste | meist gevotet
trackback

[…] Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere […]

trackback
31. Dezember 2015 18:12

[…] Im Kino: Der Marsianer: Rettet Mark Wattney, Mission Impossible: Rogue Nation und Der Hobbit 3. […]

trackback

[…] Universum angesiedelt sein und bringt einen weiteren Helden auf die Leinwand. Benedict Cumberbatch (Der Hobbit, Star Trek Into Darkness, Inside Iwikileaks, 12 Years a Slave, The Imitation Game) spielt die […]

wpDiscuz