Anzeige

Für immer Adaline – Infos und Filmkritik

Für immer Adaline Film

Wir haben uns auf eine Empfehlung einer Arbeitskollegin hin, diesen Film hier angeschaut: Für immer Adaline. Es ist ein Liebesdrama, das ziemlich zeitnah erst auf DVD und Blu-Ray raus kam, uns aber beim erstmaligen Durchschauen nicht wirklich interessiert hat. Aber da wir ja nicht beratungsresistent sind, haben wir uns den Film auf die Watchlist gesetzt und nun war er auch schon da.

Es ist ein Liebesdrama rund um das Leben einer Frau, namens Adaline. Das besondere an dieser Frau ist, dass diese nicht älter wird. Der Film hat ein Filmstil, wie Der seltsame Fall von Benjamin Button. Die Rolle der Adaline wurde von Blake Lively (aus Gossip Girl, The Town, Green Lantern) gespielt. Neben ihr spielen noch Harrison Ford (Star Wars: Das Erwachen der Macht, Indiana Jones, Cowboys & Aliens) und Michiel Huisman (Game of Thrones, World War Z) mit. Schon mal so viel vorab, das ist ein ziemlich guter Film gewesen.

Hier nun die komplette Kritik mit Infos zum Film: Für immer Adaline.

Die Handlung von: Für immer Adaline

Es wird eine junge hübsche Frau gezeigt, Adaline. Sie arbeitet in einer Bibliothek und ist sehr an Geschichte interessiert. Im Hintergrund erzählt jemand ein wenig ihre Vergangenheit und wie es zu einem tragischen Autounfall kam, in dem sie verwickelt war und dabei ums Leben kam. Sie war ein paar Minuten tot, bis ein Blitz genau in das Unfallauto einschlug und sie dadurch wieder zum Leben kam. Dabei veränderte sich ihr Körper und sie alterte nicht mehr. Dieser Umstand bewegte sie aber dazu, dass sie immer wieder umzog. Sie war alleinerziehend und während ihre Tochter alterte, blieb sie immer gleich jung. Sie hatte Angst davor, ihr Geheimnis jemandem zu sagen, weil das FBI ihr schon auf den Fersen war, wegen Identitätsschwindel. So lebte die doch begehrte Frau ein sehr einsames Leben, bis sie im Alter von etwa 107 Jahre, einen jungen Mann kennen lernte, bei dem sie es wagte sich auf ihn einzulassen. Anschließend sieht man die Beziehung zu ihm und seiner Familie und was daraus dann noch folgerte.

Kritik zum Film: Für immer Adaline

Der Film ist in der Handlung eigentlich recht schnell erzählt, doch vieles ist im Film viel tiefsinniger, ergreifender und besser gespielt. Der junge Mann im Film, der um sie kämpft und sie zu erobern versucht, macht das auf eine sehr feinfühlige und romantische Art. Ein Gentleman, wie man ihn heute wohl nur mehr sehr selten trifft. Blake Lively spielt eine junge, aber dennoch sehr erfahrene Frau im Film und ist in ihrer Rolle ganz stark. Beide harmonieren ganz gut und man bekommt ein gutes Gefühl für die Zerrissenheit, die in Adaline herrscht, wegen des Segens, aber auch Fluchs für immer jung und unsterblich zu sein.

Der eigentlich schon starke Anfang des Films wird noch getoppt, sobald Harrison Ford den Film betritt. Neben ihm, wirkt der junge Michiel Huisman dann plötzlich schwach. Ford ist hier im Film, so gut wie selten zuvor. Man hätte vielleicht den jungen Mann dann nicht so ins abseits katapultieren müssen in der Handlung, aber ich glaube, das war auch so gewollt, um zu zeigen, wie grausam es wäre, ewig zu leben, während alle anderen immer sterben, oder verloren gehen, die einem etwas bedeuten.

Man kann am Film so gut wie nichts aussetzen. Vielleicht hätte man die Dramatik mit einer etwas besseren und stimmungsvolleren Begleitmusik und einer etwas moderneren Kameraführung betonen können. Ansonsten sind die Geschichte, die Dialoge und auch die Handlung sehr gut umgesetzt worden.

Technische Aspekte:
Ton und Musik: 8/10
Kamera und visuelle Effekte: 7/10
Kulisse und Kostüme: 8/10
Schauspielerische Leistung:
Schauspieler: 9/10
Film und Drehbuch:
Geschichte und Handlung: 9/10
Dialoge: 9/10
Genrevergleich und Erwartungshaltung:
Dem Genre entsprechend: 9/10
Erwartungshaltung erfüllt: 9/10
Filmalter: - 0
Gesamtbewertung: 8.87/10

Fazit zum Film: Für immer Adaline

Wir sind von dem Film sehr angetan gewesen. Jeder, der sich gern Dramen oder Liebesfilme anschaut, dem sei dieser Film ans Herz zu legen. Der Film hat Klasse und Stil, so auch Blake Lively als Adaline in diesem Film. Man sieht einen besonders ergreifenden Harrison Ford und man kann sich gut in so ziemlich jeden der Schauspieler hier reinversetzen. Es lohnt sich den Film zu sehen, vielleicht, nach dem man weiß, wie er endet, sogar zwei Mal.

Wir wurden sehr positiv überrascht und empfehlen diesen Film klar. Eins noch: der Film ist über weite Strecken auch eher traurig, also ein Stimmungsmacher ist der nicht, aber ein Film mit Tiefgang.

FilmFür immer Adaline
Genre:Drama
Liebesfilm
FSK-Angabe:ab FSK ab 6 freigegeben
Erscheinungsdatum Kino:09.07.2015
Erscheinungsdatum DVD:19.11.2015
Filmlänge:112 Minuten Minuten
Produzent:Sidney Kimmel, Gary Lucchesi, Tom Rosenberg
Regisseur:Lee Toland Krieger
Schauspieler:Blake Lively
Michiel Huisman
Harrison Ford
Kathy Baker
Amanda Crew
Ellen Burstyn
Anthony Ingruber

Ähnliche Beiträge

The Gunman – Infos und Filmkritik Sean Penn hat in diesem Actionfilm die Hauptrolle gespielt: The Gunman. Wir haben den Film neulich gesehen. Er kam letztes Jahr ins Kino und vor ein p...
Southpaw – Infos und Filmkritik Wir haben den Box-Thriller mit Jake Gillenhall gestern gesehen und möchten euch wie immer hier mehr Infos und eine Kritik zum Film geben. Southpaw hei...
Ex Machina – Filmkritik Einer der Filme, die relativ oft auch gute Kritiken erhalten hat. Ex Machina ist so ein Sci-Fi-Film, der sich rund um das Thema künstliche Intelligenz...
It Follows – Infos und Filmkritik It Follows, der Horrorfilm kam auch zu uns. Hier folgt nun unsere Kritik zum Film. Es ist ein Horror-Film, der sehr viele gute Kritiken erhalten hat. ...
The Revenant – Der Rückkehrer – Infos,... Wir haben The Revenant - Der Rückkehrer gesehen und wollen euch darüber berichten. Der Film hat Leonardo DiCaprio (Inception, Aviator, Blood Diamond, ...
Mad Max: Fury Road – Infos und Filmkritik Wir haben uns neulich den Film Mad Max Fury Road angesehen. Der Film wurde ja mehrfach für Oscars nominiert und das in den jeweiligen Kategorien durch...

Hinterlasse ein Kommentar

1 Kommentar auf "Für immer Adaline – Infos und Filmkritik"

avatar

Sortieren nach:   neueste | älteste | meist gevotet
trackback

[…] haben das auch schon für folgende Filme hinzugefügt: Für immer Adaline – Infos und Filmkritik und  The Interview – Filmkritik und Infos. Die Grafiken sind in den Beiträgen interaktiv und […]

wpDiscuz